Spa und Wellness

Spa — alles für das Wohlbefinden

Der Begriff Spa geht auf den belgischen Badeort Spa zurück. Bereits seit dem 16. Jahrhundert wird das belgische Heilbad von Menschen, damals vorwiegend von Briten, besucht, die sich dort „heilen“ beziehungsweise verwöhnen ließen. Seit dieser Zeit steht der Begriff für alle Gattungen von Mineralquellen. Im 20. Jahrhundert erlangte der Begriff Spa mit allem, was Wellness betrifft, Bedeutung. Seitdem wird die Bezeichnung Spa als ein ganzheitliches Gesundheitskonzept angesehen.

[IMAGE=fBUlDWb5WFMK.jpg]

Wellness

Spa ist ein Begriff, der für viele Arten von Wellness herangezogen wird. Dies können etwa grob unterteilt werden in:

  • Heilbäder und Kurorte
  • Schönheitsfarmen
  • Saunen
  • Entspannungszonen
  • Massagen
  • Meditationen, Yoga

Hierbei geht es darum, den idealen Zustand von „Körper, Geist und Seele“ zu schaffen. Daher wird der Begriff Wellness auch als „ganzheitliches Wohlbefinden“ beschrieben. Befinden sich Körper, Geist und Seele im sogenannten Gleichgewicht, ist der Mensch gesund, glücklich und zufrieden. Es gib verschiedene Methoden, um zum Wohlbefinden zu kommen. Wohlbefinden lösen auch bequeme Schuhe, beispielsweise tragekomfortable Ecco Schuhe, beim Spazierengehen aus, sodass dieser zum erholsamen Erlebnis wird.

Eine gute Kombination ist Wellness in Verbindung mit Yoga. Mit Yoga und Wellness können Menschen eine Auszeit nehmen und Entspannung mit Bewegung verbinden. Im Anschluss kann man wohltuende Massagen, anregende Saunagänge und heiße Dampfbäder genießen. Ein Wellness-Urlaub in einem Spa-Hotel tut vielen Menschen einfach gut, sodass sie anschließend erfrischt und gestärkt den Alltag meistern können.

Einfach mal die Seele baumeln lassen

Schöne Düfte beleben die Sinne und wirken sich positiv auf die Gesundheit aus. Bei einer Aromatherapie entfalten ätherische Öle wie etwa Lavendel-, Rosen- oder Jasmin-Öl ihre Wirkung gut in Kombination mit entspannenden Massagen. Wohltuende Öle eignen sich ebenso für duftende Kräuter- und Blütenbäder. Verschiedene Massagetechniken können Muskelverspannungen lösen, die Durchblutung anregen und den Stoffwechsel aktivieren.

Ayurveda-Kuren nutzen immer mehr Menschen, denn sie setzen auf die Heilkräfte des Ayurveda, die neben der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) zu den ältesten Heillehren gehört. Hierbei soll die Harmonie des Menschen wieder ins Gleichgewicht gebracht werden.

Auch mit einer Bachblütentherapie kann der Körper gestärkt werden. Jede der 38 Pflanzen soll Informationen ans Energiesystem des Körpers weitergeben und so belastende Zustände lösen. Ebenso wie alle anderen Spa-Formen ist das Ziel der Bachblütentherapie die Regenerierung des seelischen Gleichgewichtes, indem die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert werden.

Spa — Garant für Gesundheit und Wohlbehagen

Benutzt man den Begriff Spa, fallen darunter auch eine gesunde Ernährung sowie Körper- und Gesichtsbehandlungen, die der Schönheit und dem Wohlgefühl dienen. Gutes können Menschen sich auch in Thermalbädern tun, in dem sie schwimmen, Aqua-Sport machen oder einfach nur relaxen. Große Badelandschaften bieten in Thermen neben Innen- und Außenbecken verschiedene Therapiebecken, Dampfbäder und Kneippanlagen einschließlich Saunalandschaften, in denen es sich Menschen richtig gut gehen lassen können.

Fazit

Menschen können Wohlbefinden auf verschiedenen Wegen erlangen. Dazu gehören nicht nur Spa-Anwendungen, sondern auch ein entsprechender Lebensstil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ashe